Tarifpolitik

    Im Bereich des Augenoptiker-Handwerks werden von ver.di Tarifverhandlungen geführt mit

    • dem Zentralverband Augenoptik (ZVA).
      Der Manteltarifvertrag und der Lohn- und Gehaltsvertrag gelten für die alten und neuen Bundesländer mit Ausnahme der Bundesländern Bayern und Hessen. Hier werden Tarifverträge mit den jeweiligen Regionalverbänden abgeschlossen,
    • der Apollo-Optik GmbH & Co. KG
      besteht ein Haustarifvertrag für alle Filialen im Bundesgebiet.

    Zur Zeit finden keine Tarifverhandlungen mit dem ZVA statt.

    Bayern

    Das neue Jahr 2013 fängt für alle, die in den Tarifbereich der Augenoptiker Bayern fallen, mit einer Tariferhöhung an.

    Höchste Zeit, wird sich der eine und die andere sagen – richtig sagen wir, denn in der Tat hat sich seit der letzten Erhöhung, die bis 2010 galt, leider nichts mehr bewegt in der Tabelle.

    Jetzt haben wir uns mit der Arbeitgeberseite auf neue Lohn- und Gehaltstabellen geeinigt. Der neue Tarifvertrag gilt ab 1. Januar 2013 und beinhaltet durch die Erhöhung mit Festbeträgen prozentual ein Plus zwischen knapp 2 Prozent und in der Spitze rund 8 Prozent.

    Im Manteltarif wurde außerdem eine Formulierung geändert, die nicht mehr zulässig war, da das Allgemeine Gleichstellungsgesetz (AAG) Staffeln, die nur nach Lebensalter unterscheiden, als diskriminierend verbietet.
    Neu ist: den erhöhten Urlaubsanspruch gibt es nun nach 8-jähriger Betriebszugehörigkeit.

    • 1 / 3

    APOLLO-Optik

    • 1 / 3

    Zentralverband Augenoptik

    ver.di Kampagnen