Personalentwicklung für ältere Arbeitnehmer in der chemischen Industrie

    Eine Pilotstudie im Auftrage der Hans-Böckler-Stiftung (Arbeitspapier 135)

    Die Studie geht den folgenden Fragen nach:

    • Welche Vorteile versprechen sich große/kleine Unternehmen von der vorzeitigen Verrentung älterer Mitarbeiter?

    • Wie werden sie mit den - zum Teil für sie auch problematischen - Konsequenzen (Wissens- und Erfahrungsverluste) fertig?

    • Welche Faktoren wären geeignet, ein Umdenken zu Unterstützen?

    • Was veranlasst Unternehmen, Beschäftigungsmöglichkeiten zu erhalten, altersgerecht zu gestalten und Personalentwicklung auch für ältere Mitarbeiter zu betreiben?

    • Welche verschiedenen Sichtweisen gibt es innerhalb der Unternehmen zum Thema des Umgangs mit älteren Mitarbeitern?

    • Wie bereiten sich Unternehmen heute auf die in Zukunft erwartende Veränderung der Altersstruktur ihrer Belegschaft vor?

    Die Untersuchung kann für 10 Euro bei der Hans-Böckler-Stiftung erworben werden.

    Weitere Informationen: www.boeckler.de

    ver.di Kampagnen