Ohne ordentliche Medienpolitik funktioniert keine Demokratie

    Medienpolitik ist Gesellschaftspolitik. Denn eine funktionierende und lebendige Demokratie lebt von freien und vielfältigen Medien. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft setzt sich deshalb für eine Medienlandschaft ein, die uns nicht nur Teilhabe an, sondern auch Zugang zu Medienangeboten gewährleistet – Informationen, Kultur und Bildung und auch Unterhaltung, ob in Print, über den Rundfunk oder online. Nur so können Medien ihrem gesellschaftlichen Auftrag nachkommen und zur politischen Willensbildung beitragen.

    Wir gestalten mit: Die Medienwelt befindet sich durch die digitale Transformation in rasantem Wandel. Nachrichten im Minutentakt dominieren das Geschehen, die Grenzen zwischen den klassischen Mediengattungen verschwimmen und damit verändern sich auch die Berufsbilder: Es gibt kaum noch Redakteurinnen oder Redakteure, die »nur« auf einem Verbreitungsweg unterwegs ist, crossmediale Arbeit rund um die Uhr lautet die Devise. Gleichzeitig steigt der ökonomische Druck, werden journalistische Angebote in Medienhäusern nur noch ein Produkt des ständig wachsenden Gesamtportfolios.

    ver.di setzt sich ein für ein Gleichgewicht zwischen einem starken öffentlich-rechtlichen Rundfunk und privatwirtschaftlich organisierter Publizistik, für unabhängige Berichterstattung und die Rechte von Journalistinnen und Journalisten, für faire Arbeitsbedingungen in allen Bereichen der Medienlandschaft genauso wie für die Wahrung von Urheberrechten u.v.m.
    Unser Ziel: Jede und jeder soll umfassend an der Informationsgesellschaft teilhaben können – dank Medien, die ihrer für die Demokratie wichtigen Rolle gerecht werden.

    • 1 / 3

    Medienpolitische Tagungen

    • 1 / 3

    Aktuelle Informationen

    Kontakt

    • Cornelia Haß

      Be­reichs­lei­te­rin Me­dien/­Pu­bli­zis­ti­k, Fach­grup­pe dju, Fach­grup­pe Me­di­en

      +49.30.6956-2320

    • Stephan Kolbe

      Ko­or­di­na­tor Me­di­en­po­li­tik

      +49.30.6956-2303

    ver.di Kampagnen