Pressemitteilungen

    Die Einheit von Literatur, Kultur und Politik

    Die Einheit von Literatur, Kultur und Politik

    28.04.2017
    VS Fachgruppe Literatur der ver.di K. Lipa Eva Leipprand

    Am 2. Mai feiert Eva Leipprand ihren 70. Geburtstag. Wir gratulieren mit ihr einer Schriftstellerin, die Literatur und politisches Denken, kulturelle Visionen und die Leitung des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS in ver.di) hervorragend miteinander verbindet.

    Ihre beeindruckende Biographie beinhaltet spannende Lebenssituationen. Eva Leipprand erhielt frühe Prägungen als Tochter des evangelischen Landesbischofs und späteren EKD-Ratsvorsitzenden Hermann Dietzfelbinger. Das evangelische Pfarrhaus war über Jahrhunderte ein seelisch-geistiger Mittelpunkt der deutschen Kultur und Geschichte. Aufgewachsen in München, studierte sie Anglistik und Geschichte in Würzburg und München und arbeitete danach einige Jahre als Lehrerin an Stuttgarter Gymnasien.

    Familien- und Zeitgeschichte verschränken sich bei Eva Leipprand zu einem Panorama, aus dem wohl auch ihr politisches Engagement erwachsen ist.

    Seit 1989 lebt Eva Leipprand in Augsburg und engagierte sich von 1996 bis 2002 als Stadträtin für Bündnis 90 / Die Grünen besonders in den Bereichen Kultur und Umwelt. Sie zeichnete sich als effektive Verfechterin einer nachhaltigen Stadtentwicklung und der kulturellen Identität der Stadt aus. Ihr gab sie von Mai 2002 bis April 2008 als 3. Bürgermeisterin und Kulturreferentin mit neuen Impulsen ein Gesicht, das die Stadt bis heute prägt.

    Auf der Bundesdelegiertenkonferenz des VS wurde sie 2015 mit überwältigender Mehrheit zur Bundesvorsitzenden des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in ver.di gewählt.

    Seit zwei Jahren leitet sie aus dem Erfahrungsraum ihres anhaltend politischen Wirkens mit dem geübten Blick für kulturpolitische Prozesse unseren Berufsverband. Sie setzt Schwerpunkte u.a. im Bereich der digitalen Herausforderungen für Autorinnen und Autoren, in der Vernetzung der Worturheber und bei bundesweiten Veranstaltungen für die Verteidigung demokratischer Werte und des schriftstellerischen Engagements für Frieden.

    Die ver.di-Beauftragte für Kunst und Kultur, Regine Möbius, gratuliert zusammen mit dem VS Bundesvorstand Eva Leipprand ganz herzlich zum Geburtstag und schließt in die vielen guten Wünsche auch den einmütigen Dank für die zu leistende Arbeit ein.

     

     

    Die Medieninformation

    der Kunst- und Kulturbeauftragten der ver.di, Regine Möbius, vom 28. April 2017 kann als pdf-Datei hier geladen werden.