Pressemitteilungen

    5,5 % mehr Gehalt – Onlinejournalisten einbeziehen!

    5,5 % mehr Gehalt – Onlinejournalisten einbeziehen!

    18.07.2013

    Tarifverhandlungen für Zeitungen beginnen
    am 19. Juli 2013 – dju in ver.di fordert 5,5 Prozent mehr Gehalt und Einbeziehung der Onlinejournalisten

    Zum Auftakt der Tarifverhandlungen für Zeitungsredaktionen mahnt die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) die Verleger zu mehr Respekt vor der Leistung aller Beschäftigten in den Redaktionen: »Wir werden uns gegen die von den Verlegern geplanten Tarifverschlechterungen wehren und für notwendige Tariferhöhungen antreten. Wir werden es nicht hinnehmen, wenn in Redaktionen nach einer Sparwelle nach der anderen nun auch noch die tariflichen Schutzrechte in Frage gestellt werden. Wir werden die Verleger zu Respekt vor der Leistung aller in den Redaktionen, egal ob angestellte Redakteurin oder freier Pauschalist, ermahnen. Dies muss sich durch ein Bekenntnis der Verleger aus allen Regionen zum Tarifvertrag und endlich auch zu Tariferhöhungen wie in anderen Branchen ausdrücken«, sagte der stellvertretende ver.di-Vorsitzende Frank Werneke am Donnerstag.

    ----------
    zur ver.di-Presseinformation