Pressemitteilungen

    Zweite Verhandlungsrunde für Zeitschriftenredaktionen

    Zweite Verhandlungsrunde für Zeitschriftenredaktionen

    25.09.2013

    ver.di fordert sechs Prozent mehr Geld

    Ein konkretes Angebot erwartet die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di in der zweiten Verhandlungsrunde für die rund 9.000 Redakteurinnen und Redakteure, die in deutschen Zeitschriftenredaktionen, für Publikums- und Fachzeitschriften und konfessionelle Presse arbeiten. Die Tarifverhandlungen zwischen dem Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), dju in ver.di und DJV werden morgen (26. September) in Hamburg fortgesetzt. Die dju in ver.di fordert eine Erhöhung der Gehälter um sechs Prozent.

    ----------
    zur ver.di-Medieninformation

    Pressekontakt

    Weitere Informationen: Barbara Scheiter
    TEL: +49.30.6956-2305 | e-Mail barbara.scheiter@verdi.de