Nachrichten

    DGB-Index Gute Arbeit: Wenn nach Feierabend nichts mehr geht

    DGB-Index Gute Arbeit: Wenn nach Feierabend nichts mehr geht

    Studie untersucht Vereinbarkeit von Arbeit, Familie und privaten Interessen

    Über 40 Prozent der Beschäftigten sind nach der Arbeit "sehr häufig" oder "oft" zu erschöpft, um sich noch um private oder familiäre Angelegenheiten zu kümmern. Das ist ein Ergebnis des aktuellen DGB-Index Gute Arbeit, der die Arbeitsbedingungen in Deutschland untersucht. Frauen trifft das Problem härter als Männer - und in einigen Branchen ist die Belastung besonders hoch.

    Mehr Informationen: [Link]