Nachrichten

    Die Meinung der Beschäftigten ist gefragt!

    Die Meinung der Beschäftigten ist gefragt!

    Entgelttarifverhandlungen Apollo-Optik

    Tarif-Info 1/2014 Apollo Optik | Fragebogen | ver.di Fachgruppe Industrie ver.di Tarif-Info 1/2014 Apollo Optik  – Fragebogen

    Die Tarifverhandlungen über die Erhöhung der Entgelte der Beschäftigten von Apollo Optik stehen in diesem Jahr an. Hierzu ist ver.di an der Meinung der Beschäftigten interessiert. Die Tarifkommission möchte wissen, welche Forderungen in die Tarifverhandlungen eingebracht werden sollen.

    Nachfolgend möchten wir diesbezüglich einige Fragen stellen und bitten darum, dass Sie sich kurz Zeit nehmen, um diese Fragen zu beantworten.

    Wir bitten, bis zum 6. April 2014 zu antworten – der Fragebogen (Tarif-Info 1/2014) kann als pdf-Datei geladen und ausgefüllt werden.

    1. Überproportionale Erhöhung für niedrige Entgeltgruppen und Auszubildende?
    Bei vielen Tarifverhandlungen setzt sich ver.di dafür ein, dass gerade die Beschäftigten in den niedrigen Entgeltgruppen und die Auszubildenden besonders stark von den Tarifsteigerungen profitieren. Üblicherweise ist gerade für diese Beschäftigtengruppen eine ordentliche Tarifsteigerung besonders nötig.
    Sollen die Entgelte der Beschäftigten in den niedrigen Entgeltgruppen und die Azubi-Entgelte überproportional erhöht werden?

    2. Welche Entgeltsteigerung ist angemessen?
    Zum 1. Mai 2013 gab es die letzte Entgeltsteigerung in Höhe von 3 Prozent. Im Jahr 2012 gab es eine Einmalzahlung in Höhe von 300 Euro (150 Euro für Auszubildende). Davor gab es aber rund 3 Jahre keine tabellenwirksame Entgelterhöhung mehr. Es gibt bei den Entgelten also noch deutlichen Nachholbedarf. Wie alle Beschäftigten in ihren Weihnachtskarten lesen konnten, war das Jahr 2013 für Apollo Optik ein erfolgreiches – hieran haben die Beschäftigten natürlich einen deutlichen Anteil, der auch durch entsprechende Entgeltsteigerungen wertgeschätzt werden muss.
    Welche Entgeltsteigerungen halten Sie für angemessen?

    3. Durchsetzungsfähigkeit stärken!
    Tarifergebnisse fallen nicht vom Himmel. Sie müssen durchgesetzt werden. Tarifergebnisse sind umso besser, je mehr Mitglieder hinter den Forderungen stehen und sich aktiv für diese einsetzen. Mitgliederstärke und aktive Beteiligung sind also dringend notwendig.
    Wie beteiligen Sie sich?