Nachrichten

    Geodäsie und BIM – Grundlagen, Datenmodelle, Anwendungen

    Geodäsie und BIM – Grundlagen, Datenmodelle, Anwendungen

    Seminar am 13. Juni 2017 in Hamburg - Frühbucherrabatt bis Ende Mai

    Der Arbeitskreis 2 „Geoinformation und Geodatenmanagement" der DVW Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement veranstaltet zusammen mit dem DVW Hamburg/Schleswig-Holstein e.V. das Seminar zum Thema "Geodäsie und BIM – Grundlagen, Datenmodelle, Anwendungen" am 13. Juni 2017 in Hamburg.

    Seminarinhalte
    Die Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) gewinnt im Bauwesen immer mehr an Bedeutung. Mit ihr kann der gesamte Lebenszyklus eines Bauwerks von seiner Planung über den Bau und Betrieb bis zum Abriss digital abgebildet werden. Die Beteiligten können sich dadurch wesentlich besser als zuvor abstimmen.
    BIM hat vielfältige und starke Konsequenzen für die Geodäsie, die sich neuen Anforderungen und Abläufen stellen muss. Dazu gehört, dass zwischen BIM-Systemen und Geografischen Informationssystemen (GIS) Daten in großen Umfängen und mit sehr verschiedenen Inhalten ausgetauscht werden müssen. Dies sind insbesondere 3D-Daten.
    Das Seminar behandelt die methodischen Hintergründe von BIM. Es vergleicht die Datenmodelle von GIS und BIM und zeigt gemeinsame Nutzungen auf. Weitere Beispiele verdeutlichen, wie BIM von Auftraggebern und -nehmern in der Praxis gehandhabt wird.

    Mehr Informationen und Anmeldung: [Link]