Nachrichten

    Fachgruppe Industrie wieder im Fachbereichsvorstand vertreten

    Fachgruppe Industrie wieder im Fachbereichsvorstand vertreten

    Der neue Bundesfachbereichsvorstand Medien, Kunst und Industrie Murat Tueremis Der neue Bundesfachbereichsvorstand Medien, Kunst und Industrie Mai 2019

    Werner Filipowski vertritt die Fachgruppe im Gründungsvorstand zum Fusions-Fachbereich A

    Im neuen Bundesvorstand des Fachbereichs Medien, Kunst und Industrie wird die Fachgruppe Industrie/Industrielle Dienstleistungen wieder von ihrem alten und neuen Bundesvorsitzenden Matthias Träger (Berlin-Brandenburg, zweite obere Reihe rechts)) vertreten. Sein Stellvertreter ist Ralf Olbrich (Berlin-Brandenburg), der im Fachgruppenvorstand auch die Berufsgruppe der Augenoptiker*innen vertritt. Ebenfalls in den Bundesfachbereichsvorstand wurde Andrea Eisfelder gewählt (NRW, direkt vor MatthiasTräger), ihre Stellvertreterin ist Michèle Grund aus Bayern.Träger ist auch erster Stellvertreter des Medien-Fachgruppenvorsitzenden Manfred Kloiber für den Gewerkschaftsrat.

    Christoph Schmitz Sven Weiger Christoph Schmitz
    Werner Filipowski Sven Weiger Werner Filipowski

    Den Fachbereich Medien, Kunst und Industrie soll künftig als Hauptamtlicher Christoph Schmitz anführen, der von allen vier fusionierenden Fachbereichen (1,2,8 und 9) zum neuen Fachbereichsleiter nominiert wurde und beim Bundeskongress im September 2019 in Leipzig gewählt werden muss. Schmitz soll den künftigen Fachbereich A leiten und im ver.di-Bundesvorstand vertreten. Im Gründungsvorstand des neuen Fachbereichs A sitzt für die Fachgruppe Industrie Werner Filipowski, der gerade als Vorsitzender des Bundesausschusses mti (Meister*in, Techniker*in, Ingenieur*in) wiedergewählt wurde und dort ebenfalls erneut für den Gewerkschaftsrat nominiert wurde.

    Ein ausführlicher Bericht im nächsten Industrie-Report/mti-Info folgt.