Nachrichten

    Seminare für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement

    Seminare für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement

    Arbeitsschutz und Gesundheit, smartes Bauen und Baulandbereitstellung zwischen Kooperation und Zwang sind die Themen

    Der "DVW – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement", der vor 150 Jahren in Coburg als "Deutscher Geometer-Verein" gegründet wurde und bis 2010 "Deutscher Verein für Vermessungswesen" hieß, bietet oder kündigt drei Seminare für die Branche an, die für alle Interessierte offen sind:

    buildingSMART-Roundtable BIM- und GIS-Integration

    Am 3. Februar 2022 ist das Thema eines Online-Seminars das smarte Bauen: "Der buildingSMART-Roundtable BIM- und GIS-Integration am 3. Februar 2022 (09:00 Uhr - 12:00 Uhr) richtet sich an Behörden, Vermesser, Planer, Bauausführende, Produkthersteller und Softwareentwickler, die sich über den Standardisierungsbedarf an der Schnittstelle von BIM und GIS austauschen und das weitere Vorgehen innerhalb einer zukünftigen buildingSMART-Fachgruppe verabreden wollen. Themen werden u.a. sein: Use-Cases von BIM in Kombination mit GIS (und umgekehrt), Prozessbeschreibungen und Informationsaustauschanforderungen sowie die Weiterentwicklung offener, herstellerneutraler Schnittstellen für die Verbindung von BIM- und GIS-Workflows.

    Mehr Informationen

    Arbeitsschutz und Gesundheit in der Geodäsie

    Am 16. März 2022 dreht es sich in Saarlouis um Arbeitsschutz und Gesundheit in der Geodäsie: "Die Arbeitswelt verändert sich in der Geodäsie wie in vielen Bereichen grundlegend durch Digitalisierung, Globalisierung und demografischen Wandel. Hierbei ist insbesondere der Fokus auf den Menschen zu legen: viele Veränderungen, agiles Handeln sowie neue dynamische technische Herausforderungen können zu Stress führen. Wie gehe ich damit um? Ein anderer wichtiger Aspekt ist die Beurteilung von Gefährdungspotenzialen bei Vermessungsaufgaben und beschäftigt besonders auch Unternehmer in Vermessungsbüros kleiner und mittlerer Größe. Im Seminar werden Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Die juristische Sicht wird mit eindrucksvollen Beispielen von Entscheidungen vor Gericht präsentiert."

    Mehr Informationen

    Baulandbereitstellung im Spannungsfeld zwischen Kooperation und Zwang

    Am 17. Mai 2022 heißt in Düsseldorf das Thema: "Baulandbereitstellung im Spannungsfeld zwischen Kooperation und Zwang" : "Die Wohnungsknappheit mit stark gestiegenen Bodenpreisen und Mieten führt zu der Frage, welche bodenpolitischen Strategien und Instrumente Hilfestellung für die Bau- und Stadtentwicklung liefern können. Das Seminar stellt die aktuelle Bauland- und Bodenpolitik in angespannten Märkten auf den Prüfstand und zeigt Lösungen für eine erfolgreiche Baulandmobilisierung auf. Behandelt werden Aspekte gemeinwohlorientierter Bodennutzung, Strategien für bezahlbaren Wohnraum und kombinierte Ansätze als Bestandteile kommunaler Baulandbeschlüsse. Das Spannungsfeld erstreckt sich dabei von vertraglichen Regelungen über das Erbbaurecht bis hin zum „schärfsten Schwert des Bodenrechts“, der städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme."

    Mehr Informationen