Nachrichten

    Weil wir es wert sind!

    Weil wir es wert sind!

    Fachbereich Medien, Kunst und Industrie der ver.di Bayern ver.di | A.S. Weil wir es wert sind  – 18


    Fotos von der Medien-Aktion des DGB München zusammen mit den Einzelgewerkschaften – am 10. Juli 2020 auf der Theresienwiese, zu den Füßen von Mama Bavaria, die ihre schützende Hand über Corona-Gebeutelte breiten möge.

    Selbstverständlich zusätzlich zum Engagement: ver.di war u.a. mit dem Thema (Solo-)Selbstständige vertreten – und hier insbesondere die Gästeführerinnen und -führer.

    Mit großen Regenschirmen, die mit »Schutzschirm« beschriftet waren, wurde das Problem auch bildlich in Szene gesetzt.


    Die Forderung:

         ALLE Selbstständigen absichern!
         Und nicht nur Söders KSK-plus-Empfängerinnen/-Empfänger.

    Weitere Forderungen waren:

    • Kein Stellenabbau
      bei Kurzarbeit – wer Staatsgelder kassiert, darf keine Stellen abbauen.
        
    • Gesundheitsschutz
      ist unverhandelbar: Neben dem klassischen Arbeitsschutz geht es auch um sichere Arbeitsverträge – die Fleischindustrie hat gezeigt, wie Werkverträge zur kollektiven Verantwortungslosigkeit führen.
        
    • Gegen Privatisierung
      Wir brauchen ein starkes öffentliches Gesundheitssystem – gegen die Privatisierung, für gerechte Bezahlung.
        
    • Für eine gerechte Finanzierung der Krise –
      kein Sparen auf Kosten des Öffentlichen Dienstes – eine Steuerpolitik, die von den oberen 10 Prozent mehr verlangt.
        
    • Mieterinnen und Mieter
      schützen, für mehr Mieterschutz und das Volksbegehren Mietenstopp.
        

    Weitere Informationen

    Fachbereich Medien, Kunst und Industrie der ver.di Bayern
    © ver.di

    #weil-wir-es-wert sind
    www.weil-wir-es-wert-sind.org