Nachrichten

    Veranstalter sind optimistisch: Die Intergeo 2020 findet statt

    Veranstalter sind optimistisch: Die Intergeo 2020 findet statt

    Sicherheits- und Hygienekonzept gemeinsam mit der Messe Berlin erarbeitet - Noch Genehmigung durch das Gesundheitsamt nötig

    19.06.2020

    Die Intergeo vom 13. bis 15. Oktober 2020 in Berlin findet statt, denn sie gehört nicht zu Großveranstaltungen wie Volksfeste, Dorf-, Stadt-, Straßen-, Wein-, Schützenfeste oder Kirmes-Veranstaltungen, die bis zum 31. Okt. 2020 verboten bleiben. Aber: "Besondere Zeiten verlangen besondere Lösungen", heißt es in der Ankündigung der Ausrichter, der DVW GmbH der DVW – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement, ehemals Deutscher Verein für Vermessungswesen.

    Die Bundesregierung hat ein umfassendes Konjunkturprogramm zur Bewältigung ökonomischer Folgen der Corona Krise aufgelegt. Schwerpunkte sind dabei Digitalisierung, Klimawandel und Ausbau der Infrastruktur: "Dieses sind auch Themen der diesjährigen Intergeo. Wir diskutieren, welche Beiträge Geodäsie und Geoinformation genau hier leisten können. Ob für den Klimaschutz, die Digitalisierung der Bauwirtschaft oder Beiträge im Bereich Stärkung der Resilienz unserer Städte durch verstärkt smarte Entwicklungen. Wir glauben, dass es wichtig und notwendig ist, dieses jetzt intensiv zu diskutieren."

    Digitaler Zwilling

    "Umstände wie bestehende Reisebeschränkungen oder Quarantäneregelungen werden nicht zulassen, dass alle unsere Gäste dieses mit uns vor Ort tun können. Daher haben wir uns entschieden, zweigleisig zu fahren. Wir bieten die Möglichkeit, sich vor Ort zu informieren und auszutauschen, aber auch einen digitalen Zwilling, der uns auf allen Kanälen mit unserem Publikum verbinden wird."

    Mehr Informationen: [Link]