Nachrichten

    Seminar "Terrestrisches Laserscanning"

    Seminar "Terrestrisches Laserscanning"

    Deutsche Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmangement lädt Mitte Dezember nach Fulda ein

    Der DVW-Arbeitskreis 4 „Ingenieurgeodäsie" veranstaltet gemeinsam mit dem DVW-Arbeitskreis 3 „Messmethoden und Systeme" das 177. DVW-Seminar zum Thema "Terrestrisches Laserscanning - TLS 2018".

    • Termin/Ort: 13./14. Dezember 2018 in Fulda

    Seminarinhalte 
    Das terrestrische Laserscanning (TLS) ist inzwischen ein voll etabliertes Messverfahren. Es besitzt ein enormes Leistungsspektrum und eröffnet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten sowohl innerhalb der klassischen Berufsfelder der Geodäsie als auch in angrenzenden Bereichen.

    Nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre bietet der DVW auch in diesem Jahr eine Weiterbildungsveranstaltung zum Thema »Terrestrisches Laserscanning« an. Wir als DVW-Arbeitskreise 4 »Ingenieurgeodäsie« und 3 »Messmethoden und Systeme« haben in diesem Jahr insbesondere die Fragestellungen und Schwerpunkte aufgegriffen, die uns aus der Praxis erreicht haben:
    - Welche Genauigkeit hat mein Laserscan(ner)?
    - Wie modelliere und registriere ich meine Laserscans?
    - TLS in der Infrastruktur
    - Aktuelle Anwendungen und Themen
    Ein Mix von Vortragenden aus Ingenieurbüros, der Industrie, Instrumentenherstellern, Verwaltung und Wissenschaft verspricht auch dieses Jahr wieder ein abwechslungsreiches Seminarprogramm.

    Zielgruppe
    Kolleginnen und Kollegen in der Praxis, Forschung oder Ausbildung aus den Bereichen der Geodäsie, der Geoinformation und aus Nachbardisziplinen, die sich über dieses hochaktuelle Teilgebiet der elektrooptischen Messtechnik umfassend und unabhängig von Anbietern informieren wollen. 

    Mehr Information: [Link]