Nachrichten

    Long-Covid-19: Informationen für Selbstverwalter*innen und Interessierte

    Long-Covid-19: Informationen für Selbstverwalter*innen und Interessierte

    ver.di-Livestream am 21. Juni 2021 von 14 bis 18 Uhr: Herausforderung für Sozialversicherungsträger

    COVID-19 begleitet uns täglich – und das schon viel zu lange. Zwar ist Licht am Ende des Tunnels sichtbar, dennoch wird es noch dauern, bis wir die Pandemie hinter uns haben. Und was dann? Noch wissen wir nicht genug über das Virus und seine Auswirkungen. Allerdings machen schon jetzt Berichte über Folgeerscheinungen deutlich, dass wir mit Langzeitschädigungen von Erkrankten rechnen müssen. Das ist bitter für die Betroffenen.

    Für die Sozialversicherungsträger und ihre Selbstverwalter*innen ist dies mit erheblichen Herausforderungen verbunden. Die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen müssen sich ebenso wie die Rentenversicherung auf umfassende und längerfristige Rehabilitationsmaßnahmen einstellen. Die Krankenkassen haben ebenfalls mit zusätzlichen Ausgaben zu rechnen. Die Bundesagentur für Arbeit hat möglicherweise längere Phasen der Erwerbslosigkeit zu bearbeiten. Verstärkt könnten auch Umschulungen oder und ggf. Erwerbsminderungsrentenanträge notwendig werden.

    Um sich auf all das vorbereiten zu können, bieten wir unseren Selbstverwalter*innen breit gefächerte Informationen zum Thema „Long-COVID-19“ an. Für uns als ver.di ist es wichtig, unsere Selbstverwalter*innen zu unterstützen und fit zu machen, um mit den neuen Anforderungen kompetent und sachgerecht im Interesse der Versicherten umgehen zu können.

    Deshalb laden wir herzlich ein zu einem LIVESTREAM am Montag, dem 21. Juni 2021, von 14.00 bis 18.00 Uhr unter https://selbstverwaltung.verdi.de.

    Wir wollen versuchen, gemeinsam mit Fachleuten, Antworten auf einige Fragen zu finden, die das Einrichten von Long-Covid-19-Ambulanzen aufwirft. Wie z. B.: Wo sollten solche Ambulanzen installiert werden? Wie sollen die dort Tätigen weitergebildet werden? Sollten Long-COVID-19-Erkrankte wissenschaftlich begleitet werden? Welche Therapien sind sinnvoll? Wie lange werden uns die Folgen von COVID-19-Erkrankungen begleiten? Das Programm des Livestreams steht auf unserer Webseite zur Verfügung als Download und direkt hier.

    Wir freuen uns über zahlreiche Teilnahme, gerne können auch weitere Interessierte auf die Veranstaltung aufmerksam gemacht werden und teilnehmen. Da es sich um einen Livestream handelt, sind keinerlei gesonderte Zugangsdaten nötig.