Nachrichten

    Schwerpunktthema "Mobilität der Zukunft"

    Schwerpunktthema "Mobilität der Zukunft"

    Bundesfachgruppenvorstand bei der Klausur im bayerischen Brannenburg Susanne Stracke-Neumann Bundesfachgruppenvorstand bei der Klausur im bayerischen Brannenburg

    Fachgruppenvorstand setzt Themen für die nächsten vier Jahre - Tagesspiegel mit "Future Mobility Summit" in Berlin - DUHwelt mit "Mobilität: In Zukunft anders"

    Bei seiner Klausur in der bayerischen ver.di-Bildungsstätte Brannenburg setzte der Bundesfachgruppenvorstand Industrie/Industrielle Dienstleistungen seine Schwerpunkte für die künftige Arbeit. Als wichtigste Themen wurden dabei die aktive Mitarbeit bei der Gründung des neuen Fachbereichs A und die Mobilität der Zukunft festgesetzt.

    Die "Future Mobility" ist gerade auch ein wichtiges Thema beim Kongress der Tageszeitung "Tagesspiegel" in Berlin. Rund 1500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutieren in zahlreichen Foren mit 98 Referent*innen darüber, "wie kontrovers  über den saubersten, bezahlbarsten und nachhaltigsten Weg zu einer klimaneutralen Mobilität diskutiert wird", schreiben Jutta Maier und Henrik Mortsiefer in ihrem Artikel "Es geht um mehr als die Verkehrswende" vom 8. April 2019 (im Wirtschaftsteil der Printausgabe unter der Überschrift "Antrieb und Abrieb, Seite 16, 9. April 2019).

    "Für Verkehrsminister Andreas Scheuer begann der Montag mit einer Auszeichnung. Er habe den „Goldenen Auspuff“ erhalten, berichtete der CSU- Politiker zum Auftakt des Future Mobility Summit des Tagesspiegels. Der Preis zeichnet ihn als „Autoverkäufer des Jahres“ aus. Eine zweifelhafte Ehre für Scheuer."

    Weiter berichten die Autoren: "Über die Mobilität der Zukunft wird heftig gestritten, nicht nur zwischen CSU-Politikern und Umweltaktivisten. Auch beim 9. Tagesspiegel-Summit zu diesem Thema prallten die Meinungen der Experten am ersten von zwei Veranstaltungstagen aufeinander."

    Zum Artikel: [Link]

    Auch das neue Magazin der Deutschen Umwelthilfe "DUHwelt" setzt seinen Schwerpunkt auf die "Mobilität: In Zukunft anders" und bringt Beispiele aus verschiedenen europäischen Städten.

    Zum Heft: [Link]

    sus