Nachrichten

    DGB-Positionen zur Weiterentwicklung der Wasserstoffwirtschaft

    DGB-Positionen zur Weiterentwicklung der Wasserstoffwirtschaft

    Nicht nur an Infrastrukturen denken, sondern auch an die kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

    "Gewerkschaftliche Anforderungen an die Wasserstoffwirtschaft: Auf dem Weg zur H2-ready workforce" überschreibt der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) sein Postionspapier zur Entwicklung der Wasserstoffwirtschaft. "Die aktuelle politische Debatte fokussiert sich dabei vor allem auf technologische und wirtschaftliche Aspekte der Wasserstoffwirtschaft. Diese Betrachtung greift für einen erfolgreichen Hochlauf zu kurz. Selbst die innovativste Technologie ist darauf angewiesen, dass es Beschäftigte gibt, die sie bedienen können. Deshalb müssen nicht nur Anlagen und Infrastrukturen H2-ready konzipiert werden, sondern wir brauchen auch eine gut qualifizierte 'H2-ready workforce'."

    Mehr Informationen: [Link]